Bildungsfahrten

hpjclogoWir haben schon zahlreiche Bildungsfahrten organisiert oder begleitet, wie z.B. die Folgenden:

 

25 junge Menschen erlebten die Hauptstadt Europashpjcbildungbruessel
Eingeladen durch die Europa-Union, der Stadtjugendpflege Neustadt in Holstein und dem Verein „Lernen Fördern e.V.“, begaben sich 25 im Sozialwesen engagierte junge Menschen auf eine viertägige Bildungsreise nach Brüssel. Viele Jugendliche äußerten auf der Jahreshauptversammlung des Jugendcafé für 2011 den Wunsch an einer mehrtägigen Reise ins Ausland. In den vergangenen Monaten wurde daraufhin gemeinsam ein abwechslungsreiches Programm aus Bildung, Kultur, Austausch und Spaß entwickelt. So wurde unter anderem das Europaparlament besucht und ein Gespräch mit einem Delegierten geführt. Am zweiten Tag vor Ort informierte sich die Gruppe über die Stadt Brüssel und besucht den Freizeitpark „Mini-Europe“ am Fuße des weltberühmten Atomium. Das Ziel der Fahrt war es den europäischen Gedanken zhptoleranzfoerdernu fördern sowie das Interesse an Mitbestimmung und der ehrenamtlichen Tätigkeit zu stärken. Die jungen Mitreisenden sind Mitglieder des Kinder- und Jugendparlamentes, Schul- und/oder Klassensprecher, Jugendvertreter einzelner Vereine/Verbände und erwachsene Multiplikatoren. Die Bildungsfahrt wurde gefördert durch das Bundesprogramm hpbmfsfjlogo„Toleranz fördern, Kompetenz stärken“ des Bundesministerium für  Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Europa-Union, dem Kreis Ostholstein sowie durch eine Spende der Firma „Gollan“.

 

„Demokratie erleben“ in Berlin.

Am Freitag, den 07.10.2010 fuhr die Stadtjugendpflege Neustadt in Holstein gemeinsam mit den Bewerbern der Kinder- und Jugendparlamentswahl sowie mit weiteren politisch-interessierten jungen Menschen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren in die Bundeshauptstadt Berlin. Neben einer Berlinrallye stand natürlich der Besuch des Reichstagsgebäudes auf dem Programm. Nach der hpvielfalttutguteinstündigen Plenumssitzung nahm sich Bundestagsabgeordnete Frau Bettina Hagedorn die Zeit für eine Diskussions- und Fragerunde mit den Kindern und Jugendlichen. Die Fahrt wurde gefördert durch das Bundesprogramm „Vielfalt tut gut – Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Kontakt Jugendcafé

SONY DSC bruessel berlin